Termine 2020  

 

Jahreshauptversammlung: 07. März 2020, 11.00 Uhr; Gaststätte Mutter Stuff

Selmer Landstr. 206, 59368 Werne, Tel.: 02389-2214; anschließend Richterschulung

Jahreshauptversammlung DK-Verband: 21.03.2020 in Dipperz

Jahreshauptversammlung JGHV: 22.03.2020 in Fulda

 

Prüfungen:

 

 

Datum

Prüfung

Ort

Umgebung

Nenngeld

Mitglied/Nichtmitglied

Anmerkung/

Kooperation mit

 

14.03.2020

Derby I

Surwold

50€ / 70€

Großraum

 

28.03.2020

Bringtreue

Haltern a. S.

30€ / 50€

als AG

 

25.03.2020

Derby II

Lengerich

50€ / 70€

Mittwoch

 

17.04.2020

Derby III

Werne

50€ / 70€

Freitag

1 Gruppe

18.04.2020

Derby IV

Werne

50€ / 70€

 

 

25.04.2020

Derby V

Geseke

50€ / 70€

Großraum

 

06.06.2020

Zuchtschau

Schloss Nordkirchen

30€ /45€

Jubiläums-zuchtschau

100 Jahre

KKW

20.06.2020

VSwP

Wildscheiß getropft

Haltern a.S.

100€ / 150€

in einer ARGE

20/40Std-Fährte

 

05.09.2020

Solms I /AZP I

Surwold

70€ / 90€

Großraum

*1)

18.09.2020

Solms II / AZP II

Werne

70€ / 90€

Freitag

*1) 1 Gruppe

19.09.2020

SolmsIII/AZPIII

Werne

70€ / 90€

 

*1)

23.09.2020

SolmsIV/AZPIV

Lengerich

70€ / 90€

Mittwoch

*1)

26.09.2020

Solms V/AZP V

Geseke

70€ / 90€

Großraum

*1)

 

*1)

Brauchbarkeits-

prüfung (BP)*

Niederwild

außer Rehwild

 

 

+ 25€

Zusatzprüfung

nur NRW

*1) BP nach bestandener Solms/AZP

02.10. und 03. 10. 2020

VGP/VPS

ÜF getropft, Hürde,

Stöbern Wald

Dortmund-Lanstrop

100€ / 115€

+25€ Verweiser und Verbeller

Freitag

Samstag

 

Max. 8 Hunde

02.10. u. 03.10.2020

Solms VI/

AZP VI

Dortmund- Lanstrop

70€ / 90€

Auffüllen freier VGP-Plätze

*1)

08.10. und 11.10.2020

Dr. Kleemann-Auslese-Prüfung

Weser-Ems-Gebiet

Ausschreibung siehe

Kurzhaarblätter

Meldung nur über den 1.

Vorsitzenden

 

 

Nennungen:

 

Bis spätestens 3 Wochen vor Termin Nennungen (Mitglieder haben Vorrang) nur per Briefpost an:

  • in LENGERICH: Derby II u. Solms IV/AZP IV + BP:

 

Holger Hensel, Im Ährenfeld 4a, 49124 Georgsmarienhütte,Tel.: 05401- 345036

  • alle anderen Prüfungen und Zuchtschau außer Kleemann-Auslese-Prüfung (s.o.):

 

Rüdiger Engling, Scheidtstr. 86, 45149 Essen, Tel.: 0201-71 33 40

 

 

Nenngeld ist Reuegeld! Nennungen ohne gleichzeitige Überweisung des Nenngeldes gelten als nicht gestellt!

 Nur durch Überweisung unter Angabe von: Prüfungsart, Prüfungsort, Name des Hundes, Führer.

auf das Konto Klub Kurzhaar Westfalen e. V: Stadtsparkasse Haltern am See;

IBAN: DE91  4265  1315  0000  0418  22;        BIC: WELADED 1 HAT

Meldebestätigungen erfolgen ca. 8 Tage vor Termin.

Nachmeldungen 50% Aufschlag auf das Nenngeld nach Rücksprache!

 

Änderungen und Irrtum vorbehalten!                                                                                                                       Stand 06.11.19

Liebe Kurzhaarfreunde/innen,


vom 28. Januar bis zum 02.02.2020 findet in den Dortmunder Westfalenhallen die diesjährige „Jagd u. Hund“ statt.

Den Stand des Deutsch-Kurzhaar finden Sie in diesem Jahr in der Halle 3,Stand-Nr.: 3.E 42.
Am Donnerstag der Messe, gegen 13.00 Uhr, erfolgt wieder die ausführliche Vorstellung unserer Hunde. Auch dazu sind Sie herzlich eingeladen.
Auf welcher Bühne die Vorstellung stattfindet erfragen Sie bitte an unserem Messestand.

Das Team um Franz Wethmar freut sich auf Ihren Besuch.
Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise, einen schönen Messebesuch und würden uns freuen Sie am „Deutsch-Kurzhaar-Stand“ begrüßen zu dürfen.

Bernd Sakowsk,
1.Vorsitzender d.
Klub Kurzhaar Westfalen

 

Für die kommende Prüfungssaison plant der Klub unter der Leitung von F. Quint für interessierte Mitglieder und Hundeführer Prüfungsvorbereitungen für das Derby, Solms/AZP, Brauchbarkeitsprüfung Niederwild außer Rehwild als Zusatzprüfung, VGP und VPS sowie für die Dr. Kleemann-Zuchtauslese-Prüfung.

Die Wasserübungstage finden in diesem Rahmen zu gegebener Zeit auch statt.

  1. Übungstag und Einführung, 16.02.2020 um 10.30 Uhr im Raum Hünxe
  • Regularien
  • Einführung in die Prüfungsordnung
  • erste praktische Übungen; Hund bitte mitbringen!

Anmeldung / Kontakt: F. Quint

                                                Tel.: 0172 35 18 750

                                                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort der Veranstaltung wird im Rahmen der verbindlichen Anmeldung bekannt gegeben.

 

Nachruf Dr. Fritz Jokisch verstorben am 30.Nov.2019

Kurz vor Vollendung seines 78. Lebensjahres verstarb plötzlich und überraschend unser Jagdkamerad und Kurzhaarfreund Dr. Fritz Jokisch. Fritz war ein passionierter Jäger und Hundeführer. Seit mehr als 35 Jahren unserem Klub zugehörig und als „Obmann für besondere Aufgaben“ über viele Jahre im Vorstand tätig, war er stets freudig und engagiert mit Rat und Tat für alle Belange der westfälischen Kurzhaarfamilie hilfreich. Er war jemand, dessen Wort und Meinung Bestand hatte. Auf ihn konnte man sich im besten Sinne verlassen.

Nachdem er in den 70er Jahren seinen Jagdschein erwarb, war er schon kurz darauf Pächter eines Reviers in Langenstadt in Oberfranken. Dort führte er über die Jahrzehnte bis zu seinem Tod mehrere Deutsch Kurzhaar. Er war auch dort als waidgerechter und geselliger Jagdfreund mit großem Verantwortungsbewusstsein bekannt. Im Rahmen der IKP 2015 in Oberfranken stellte er sein Revier zur Verfügung und vermittelte weitere Prüfungsreviere.

Fritz, wir sagen danke für die vielen gemeinsamen Jahre!

 

Axel Schaefer für den gesamten Vorstand

 

 

 

50 Jahre Mitgliedschaft im Klub Kurzhaar Westfalen e.V.

Das  Industriedenkmal „ Lanstroper Ei“, ein Wasserturm aus einer  Stahlkonstruktion, der den ehemaligen Bergbau sowie die Stadtteile rundherum mit  Wasser versorgt hatte,  steht auf einer der höchsten natürlichen Erhebungen  im ländlich geprägten  Dortmunder  Nordwesten.  Unter ihm erstrecken sich weite landwirtschaftlich genutzte Felder, Wiesen, Weiden und Koppeln sowie Wasserflächen. Diese Ländereien bewirtschaftete das Gutshaus Wenge, in dem die Familie Wethmar  über  100 Jahre bis 1960 lebte. In dieser  landwirtschaftlich geprägten Umgebung wuchs Franz Wethmar auf .  Es waren die besten Voraussetzungen einen Jagdschein zu machen, den er als Heranwachsender  erlangte.  Zur Jagd gehörte nach Franz Wethmars Meinung auch ein Hund: er entschloss sich eine Deutsch Kurzhaar Hündin Fee „von der Saarner Mark“  anzuschaffen und nach den Vorgaben  des Deutsch Kurzhaar Verbandes für die Jagd und die Zucht auszubilden. Benannt nach dem langjährigen Wohnsitz seiner Familie gründete  1969  Franz Wethmar  seinen Zwinger „von der Wenge“ . Er verpaarte seine Hündin mit dem DK-Rüden Riff „vom Hanstein“ aus Rhynern . Mit dem A-Wurf  aus dem Zwinger von der Wenge  und der daraus entstammenden Hündin entwickelte sich eine eindrucksvolle Zwinger- Historie mit insgesamt  73 Würfen. Der letzte Wurf fiel im November 2018 aus Xilli von der Wenge (D1, S1, LN, BTR., FW:V; VGP 1/322; SWI/I) mit fünf prächtigen Welpen. Sie selbst ist eine Tochter aus Tani von der Wenge nach Plato KS von Niemen.  Franz Wethmar liegt es sehr am Herzen, die Welpen in gute  Jägerhände abzugeben. Er sieht es gerne, wenn diese Hunde möglichst auf Zuchtschauen vorgestellt, auf unseren Zuchtprüfungen und anderen Leistungsprüfungen erfolgreich geführt werden. Dewegen steht er immer mit Ratschlägen seinen Hundeführern zur Seite, sodass viele seiner  Hunde neben den Zuchtprüfungen, die VGP oder  auch die VSwP über 20 und 40 Stunden bestanden haben.  Viele  Hunde wurden auch erfolgreich auf der IKP und auf der Dr. Kleemann-Auslese-Prüfung  geführt. Auch deren Nachkommenschaft bestätigten  diese Ergebnisse.

Auf den Zuchtschauen des Vereins erhielt Franz Wethmar  mit  seinen Hunden mehrfach den vereinsinternen Züchterpreis.

Mit 21 Würfen war der Rüde Pax von der Wenge zuletzt ein begehrter Zuchtrüde und sehr guter Vererber, wie man an den Leistungen der Nachkommen erkennen konnte.

Diese züchterische Arbeit von Franz Wethmar sowie die Ausbildung eigentlich aller Vorstehhunde und insbesondere des Deutsch Kurzhaars ist nicht zu übersehen.  Viele Preise und Ehrungen  der Kreisjägerschaft, des Landesjagdverbandes , des JGHV (goldene Züchternadel und die goldene Führernadel) würdigen seinen Einsatz  um  die Arbeit im Jagdhundewesen.

Auch die höchste Auszeichung des Deutsch Kurzhaar Verbandes, die  echt goldene Ehrennadel,  ist ihm mittlerweile  verliehen worden .

 

50 Jahre Zuchtgeschehen des Zwingers  „von der Wenge“  über den Klub Kurzhaar Westfalen bedeuten auch  50 Jahre Vereinszugehörigkeit .  Den Klub unterstützt  er  tatkräftig im Vorstand als Obmann und als Verbandsrichter.  Seit  1982, also mit der ersten Messetag „Jagd und Hund“  in Dortmund,  ist  er als Organisator sowie Ansprechpartner  des Deutsch Kurzhaar  auf der Messe eingebunden.

Für diese jagdkynologische Leistung und seinen Einsatz bedankt sich der Klub Kurzhaar  Westfalen e.V. auch für die Unterstützung  bei Franz Wethmars  Familie und insbesondere bei seiner sehr geschätzten Ehefrau Karola.

Der Klub Kurzhaar Westfalen e.V.  wünscht dem Jubilar noch viele weitere erfolgreiche Jahre. 

(für KKW: Rüdiger Engling)